Beratungsangebot

Ihre Zahlen sind unsere Leidenschaft

Mein Beratungsangebot umfasst sämtliche Gebiete des Steuerrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete, angefangen bei der Existenzgründung, über die laufende Lohn- und Finanzbuchführung, Jahresabschlüsse und Steuererklärungen bis hin zur Liquidation. Beispielhafte Erläuterungen habe ich Ihnen dargestellt.

Einkommensteuerbelege im Schuhkarton – nehme ich Ihnen gerne ab und gebe Sie Ihnen ordentlich abgelegt zurück.
Mein Ziel ist eine vollständige Erstellung Ihrer Steuererklärung innerhalb von nur 4 Wochen.
Sie wissen nicht, ob Sie über­haupt eine Steuer­erklärung abgeben müssen? Sie wollen eine Steuer­erklärung abgeben und benö­tigen dabei professio­nelle Hilfe?
Bei der Erstel­lung Ihrer Einkommen­steuer­erklärung stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und zeige Ihnen grund­sätzlich die günstigste Alter­native auf.
Möglicher­weise ergeben sich bereits hier Ansatz­punkte für eine weiter­führende Beratung hinsicht­lich einer künftigen Min­derung der Steuer­belastung.
Ich erstelle auch Steuererklärungen für Rentner und Pensionäre und prüfe die Möglichkeit der Ausstellung einer NV-Bescheinigung.

Lebe Deinen Traum – rein in die Selbständigkeit.
Sie planen den Weg in die Selbst­ständigkeit, wollen ein Start-up gründen oder ein bereits bestehen­des Unter­nehmen erwerben? Dann berate ich Sie gerne hinsicht­lich der folgen­den Punkte
  • Finanzierungskredit, Crowdfunding, Venture Capital, Fördermittel
  • Business­plan­erstellung
  • Chancen-­/Risiko­abwägung
  • Umsatz-­ & Renta­bilitäts­vorschau
  • Liqui­ditäts­planung
  • Kapital­bedarfs­planung
  • Haftung für Schulden des Vorgängers nach § 75 AO
  • Gewerbe­anmeldung
  • Betriebsa­nmeldung beim Finanz­amt
  • Klein­unternehmer­regelung nach § 19 UStG.
Als Steuer­berater bin ich befugt, eine Stellung­nahme zur Trag­fähigkeit der Existenz­gründung nach § 57 Abs. 2 Nr. 3 SGB III abzu­geben, wie es von der Agentur für Arbeit regel­mäßig gefordert wird.

Weg mit dem lästigem Papierkram – Buchführung geht auch modern.
Die laufen­de Finanz­buch­führung wird in der Regel unter­schätzt. Die Finanz­buch­führung dient nämlich nicht nur der Erledi­gung steuer­licher Pflich­ten, wie zum Beispiel der Er­stellung der Umsatz­steuer­voran­meldungen oder ZM-Meldungen.

NEIN !

Sie gibt darüber hinaus auch hoch­gradige Einblicke in unternehmens­interne Abläufe und weist frühzeitig auf Fehl­investitionen oder außer­ordentliche Entwick­lungen hin.
Man muss die betriebs­wirtschaft­liche Auswertung (BWA) nur lesen können.
Die Zahlen der BWA bilden die Grundlage meiner Beratung, sowohl betriebs­wirt­schaftlich als auch steuer­rechtlich. Auf dieser Basis zeige ich Ihnen die Stärken und Schwächen Ihres Unter­nehmens auf und erarbeite, gemeinsam mit Ihnen, eine optimale Lösung zum Erreichen der von Ihnen avisier­ten Ziele.
Auch bilden die Zahlen der BWA die Grundlage zur früh­zeitigen Anpassung Ihrer Steuer­voraus­zahlungen. Mit zeit­nahen Steuer­gestaltungen können hohe Nach­zahlungen vermieden werden.
Zudem ist es möglich, unter Verwendung einer so genannten OPOS-­Buchführung, den Zahlungs­verkehr zu überwachen.
Die Prüfung der Belege während der laufenden Buch­führung auf Überein­stimmung mit den gesetz­lichen Normen gewähr­leistet Ihnen, dass erforder­liche Korrek­turen zeitnah vorge­nommen werden können.
Besondere Leistungen im Zusammenhang mit der Finanzbuchführung:
Statt BWA im Ordner – wir werfen mit Ihnen regelmäßig einen Blick auf Ihre Unternehmensentwicklung.
Der Zahlenfriedhof gehört der Vergangenheit an – Wir bieten aussagefähige Grafiken, mit denen Sie Ihre Unternehmensentwicklung auf einen Blick erkennen.
Ihre Papierbelege haben ausgedient - Fragen Sie mich einfach, inwieweit bei Ihnen eine Digitalisierung nötig und sinnvoll ist. Ich erstelle für Sie anhand Ihrer Vorgaben ein entsprechendes Angebot. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten:
  1. Sie buchen selbst und ich stelle Ihnen die Software (nur für Unternehmen > 50 Mitarbeiter sinnvoll).
  2. Ich buche und Sie scannen und vernichten die Belege (für alle Unternehmensgrößen sinnvoll).
  3. Sie übergeben mir Ihre Belege vollständig und geordnet zwecks Verbuchung (für Unternehmen bis 50 Mitarbeiter sinnvoll).
Der Hol- und Bringservice für Ihre Buchführungsbelege - spart Ihnen Zeit und Sprit.
Entfernung ist kein Hindernis mehr – dank Einsatz unserer Software sind wir von Ostfriesland bis München tätig und kommen auch gerne einmal vorbei.

Brutto oder Netto – das ist hier die Frage.
Das Arbeits- und Sozial­versicherungs­recht unterliegt stetigen Verän­derungen.
Ich unter­stütze Sie bei der Beach­tung des Gesetzes­wandels und bewahre Sie so vor Unannehm­lichkeiten.
Im Rahmen der laufen­den Lohnbuch­führung werden die Gehalts­abrechnungen für Ihre Mitar­beiter erstellt sowie sozial­versicherungs­rechtliche Angele­genhei­ten unbüro­kratisch abge­wickelt.

Aktive Beratung – einmal im Jahr zur Bilanzbesprechung ist nicht genug, mit mir führen Sie regelmäßig Gespräche.
Die Erstel­lung des Jahres­abschlusses erfolgt unter Ein­haltung der handels­rechtlichen und/oder steuer­rechtlichen Vorschrif­ten für Unter­nehmen aller Größen­klassen und Rechts­formen.
Durch Nutzung der gesetz­lichen Spiel­räume kann ich Ihnen Vorteile verschaffen, die außer­halb der Möglich­keiten inter­ner Buchhaltungs­systeme und Bilan­zierungen liegen.
Die Ergebnisse der Analyse und Auswertung des Jahres­abschlusses dienen als Grundlage der weiteren Beratung.
Das Ergebnis des Jahres­abschlusses ist nicht nur für die Höhe der Besteue­rung von Bedeutung. Beispiels­weise stellt Ihr Jahres­abschluss die Grundlage der zukünf­tigen Kapital­beschaffung bei Kredit­instituten dar.
Auf Wunsch übernehme ich auch die umfassende Plausi­bilitäts­prüfung sowie die Prüfung nach der Makler- und Bauträger­verordnung.

Keine Überraschungen – durch vorausschauende Planung.
Eine meiner wesent­lichen Aufgaben ist es, Sie steuer­lich und betriebs­wirtschaftlich optimal zu beraten. Faktoren wie Flexibi­lität, Kosten­senkung und Wett­bewerbs­fähigkeit spielen eine wichtige Rolle.
Zudem biete ich Ihnen speziell auf Ihre Bedürf­nisse zugeschnit­tene betriebs­wirtschaft­liche Beratungs­leistungen. Hierzu zählen beispiels­weise die Investitions­planung, Kosten/Nutzen-­Analyse, Soll/Ist-­Vergleich, Risiko­management, Controlling-­Report, interne und externe Betriebs­vergleiche.
Weitere Beratungsfelder:
Investieren und Finanzieren – auf Augenhöhe mit der Bank.
Immobilien und andere Werte – Aufbau und Erhalt von Vermögen.
Liquidität – so kommen Sie schneller an Ihr Geld.
Immer informiert - Sie erhalten in regelmäßigen Abständen aktuelle Informationen zu steuer- und betriebswirtschaftlichen Themen.

Je früher – desto besser.
Sie planen beispiels­weise eine Immobilie oder ein Unter­nehmen zu erwerben? Sie möchten Ihr Vermögen auf die nächste Generation übertragen oder betrieb­liche Re-Investi­tionen tätigen? Alles im Hinblick auf die Senkung Ihrer persön­lichen Steuer­belastung.
Kein Problem, ich erarbeite mit Ihnen die optimale Lösung.
Gerne stehe ich Ihnen auch für eine zweite Meinung zur Verfügung, sofern Sie das Gefühl haben, ander­weitig nicht richtig oder nicht optimal beraten worden zu sein.

Sie möchten ein Unter­nehmen gründen und wissen nicht, in welcher Rechts­form Sie firmieren möchten? Oder besser - sollten!
Sie betreiben bereits ein Unter­nehmen und haben vor, die Rechts­form zu wechseln?
Ein Untern­ehmen benötigt eine Rechts­form, und es sind häufig nicht steuer­liche, sondern vielmehr haftungs- und gesellschafts­rechtliche Erwä­gungen (z.B. Stimm­rechte, Geschäfts­führungs­befugnis), die für die Wahl einer bestimm­ten Rechtsform ausschlag­gebend sind.
Bei der Unternehmens­gründung plane ich zusammen mit Ihnen, Schritt für Schritt, den Aufbau des Unter­nehmens in der für Sie geeig­neten Rechtsform.
Bei bestehenden Unternehmen ergibt sich durch einen Rechtsformwechsel häufig ein großes Steuersparpotenzial.

Übertragung – mit der warmen oder kalten Hand.
Was passiert, wenn Sie Ihr Unter­nehmen oder privates Vermögen auf Ihre Kinder oder Enkel über­tragen möchten?
Wie sollen die Zahlungs­modalitäten sein? Geschenkt - Raten­zahlung über einen Zeitraum von unter oder über 10 Jahren - mit oder ohne Versorgungs­charakter - auf Lebenszeit wie eine Rente oder begrenz­ter Zahlungs­zeitraum - Verein­barung eines Wohn­rechts?
Es gibt diverse Möglich­keiten, das vorhandene Vermögen zu übertragen. Jedoch lösen all diese Fragen unterschied­lichste Rechtsfolgen aus.
Damit Sie und der Bedachte am Ende nicht das Nach­sehen haben, empfehle ich Ihnen, sich mit mir bereits früh­zeitig in Verbindung zu setzen, um eine opti­male Lösung zu erarbeiten.

Ungebetene Gäste – wenn der Prüfer zweimal klingelt.
Im Zeit­alter der digi­talen Prüfung von Unter­lagen (GDPdU) sowie der Anwen­dung digi­taler Prüf­verfahren (Zeit­reihen­vergleich, Chi-Quadrat-­Test) erkennt ein Betriebs­prüfer mögliche Auffällig­keiten bei der Aus­wertung der Daten häufig sehr schnell.
Gut, wenn Sie auf solche Fälle optimal vorbe­reitet sind und die vermeint­lichen Auffällig­keiten als betriebs­übliche Vorgänge erklären können.
Eine Betriebs­prüfung ist in aller Regel kein angenehmer Vorgang.
Ich unterstütze Sie nicht nur bei der Vorberei­tung auf diese Prüfung, sondern stehe Ihnen während der gesamten Prüfung beratend zur Seite.

Strafe muss sein – Muss Strafe sein?
In der Regel steht bei diesen Verfahren mehr als nur eine kleine Steuer­nachzahlung auf dem Spiel.
Die Rede ist von Geld­strafen in nicht unerheb­licher Höhe sowie Haft­strafen von mehreren Jahren.
Aufgrund meiner lang­jährigen und einschnei­denden Erfahrung bei diesen Angelegen­heiten sollte ich für Sie der optimale Ansprech­partner sein.

Ich hab's angeleckt – jetzt ist es meins.
Gerade in wirt­schaftlich schlechten Zeiten spielen der Schutz und Erhalt des Vermö­gens eine wichtige Rolle.
Was droht zum Beispiel im Falle einer Insolvenz? Wie kann das Unternehmen verlust­frei fortgeführt werden?
Diese Fragen sollten eigentlich bereits im Vorfeld der Unternehmens­gründung geklärt worden sein.
Ich stehe Ihnen hierbei gerne beratend zur Seite.

Will­kommen Unter­nehmer, Frei­berufler, Privat­personen.
Ich bin Ihr Steuer­berater.

Ich berate Einzelunternehmen und Personen- sowie Kapitalgesellschaften jeglicher Größenklasse. Neben den vollständig bei mir geführten Mandaten betreue ich auch selbstbuchende Mandate und gebe Beratungsempfehlungen für den Einsatz spezieller Software-Lösungen für den Eigengebrauch.
Außerdem stehe ich selbstständigen Buchhaltern und Bilanzbuchhaltern als Berater aktiv zur Seite und sorge dafür, dass die laufenden Arbeiten die nötige Qualität erhalten.

Minus-Zeichen
Rechts­anwälte, Unternehmens­berater, Archi­tekten

Minus-Zeichen
Reise­gewerbe­treibende und Schau­steller­gewerbe

Minus-Zeichen
Künstler, Musiker, Foto­grafen

Minus-Zeichen
Journa­listen, Redak­teure, Medien­verlage

Minus-Zeichen
EDV-Berater, Datenbank­experten, Web-­Designer

Minus-Zeichen
Handwerks­betriebe aller Art, Betriebe des Bauhaupt- und Bauneben­gewerbes

Minus-Zeichen
GaLa-Bau, Maler, Fitness­center, Sauna­betriebe, Wasch­straßen, Dach­decker­gewerbe

Minus-Zeichen
Personal­vermittlungs­agenturen

Minus-Zeichen
Einzelhandels- sowie Großhandels­betriebe

Minus-Zeichen
Unternehmen der Hotel- und Gastronomie­branche

Minus-Zeichen
Immobilien­verwalter und Versicherungs­vertreter

Minus-Zeichen
Photovoltaik und Solar­anlagen

Minus-Zeichen
Einzel­unternehmen, Personen­gesell­schaften und Kapital­gesellschaften aller Rechts­formen (GbR, OHG, GmbH, KG, GmbH & Co. KG, UG, etc.)

Ein Angebot, das Sie nicht aus­schlagen können!

Wie jede andere hochwertige Dienstleistung hat auch Steuerberatung ihren Preis. Für interne Kalkulationszwecke rechne ich mit 75,00 € netto pro Stunde. Gerne unterbreite ich Ihnen ein Angebot.
Ein Wechsel des Steuerberaters ist problemlos möglich. Bei einem Unternehmermandat fällt hierfür ein Honorar zwischen 100,00 € bis 500,00 € an, abhängig vom Umfang und Art der übernommenen Daten.